Nachrichten aus Germaringen

Germaringer Blühwiesen-Projekt

Germaringer Blühwiesen-Projekt

Nachdem Projektbetreuer Reinhard Miller von einer geeigneten Fräse erfahren und diese mit großer Mühe aus ihrem Unterstand geholt hatte, konnte das Germaringer Blühwiesen-Projekt rechtzeitig am 1.April (kein Scherz!) gestartet werden. Benjamin Biechele vom Bauhof fräste nun insgesamt eine Fläche von 7.000 qm Größe und bereitete damit den Boden für die Aussaat von Kräutern und Blumen vor, die Ende April/ Anfang Mai je nach Wetterlage erfolgen soll. Bei den beiden Flächen handelt es sich um das sog. „Bödele“ südlich der St. Michaelskirche in Obergermaringen und ein weiteres Grundstück östlich der Firma Hegerma im Germaringer Gewerbegebiet. Die Blühpaten können nun ab sofort ihren entsprechenden finanziellen Beitrag bei der Gemeinde leisten, per Überweisung (Empfänger: Gemeinde Germaringen, IBAN: DE02 7345 0000 0000 3902 37, Sparkasse Kaufbeuren, Verwendungszweck: Blühpatenschaft) oder per Bareinzahlung im Gemeindeamt.

Wir werden Sie über den weiteren Verlauf des Projekts hier im Gemeindeblatt auf dem Laufenden halten.

Ausgabe des bestellten Saatgutes

Beim Saatgut, welches die Gemeinde an interessierte Bürger für deren eigenen Garten kostenlos ausgibt, handelt es sich um das biologisch zertifizierte sog. „Insektenbüffet“ der Firma „Bingenheimer Saatgut“. Enthalten sind darin schnellwachsende Sorten für eine frühzeitige Bodenbedeckung, u.a. Phacelia, Borretsch, Serradella, Herzgespann, Dill,

Malve und Sonnenblumen. Die Saatstärke beträgt 300g auf 100qm. Anleitungen zur Aussaat erhalten Sie bei Abholung und unter Opens external link in new windowwww.bluehende-landschaft.de  

Die Ausgabe des Saatgutes an die Bürger, welche sich bei der Gemeinde dafür angemeldet haben, erfolgt am 23./24. April jeweils in der Zeit von 9.00 bis 10.00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde im Untergeschoß. Im Verhinderungsfall bitte bei Josef Kreuzer Tel.: 08341/66714 melden.

Bringen Sie bitte ein Gefäß für das Saatgut mit!