Nachrichten aus Germaringen

Zensusstelle sucht Erhebungsbeauftragte

Zensusstelle sucht Erhebungsbeauftragte

Für den Zensus 2022 sucht die Erhebungsstelle am Landratsamt Ostallgäu Personen, die die Befragung der Haushalte durchführen – so genannte Erhebungsbeauftragte. Die Erhebungsbeauftragten können sich die Befragungen zeitlich flexibel einteilen und erhalten für ihre Tätigkeit eine steuer- und sozialversicherungsfreie Aufwandsentschädigung. Geplanter Zeitraum für die Befragung der Haushalte ist von Mitte Mai bis Ende Juli 2022.

Der Zensus ist eine statistische Datenerhebung, bei der ermittelt wird, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig.

Zensusrunde findet EU-weit statt

Mit dem Zensus 2022 nimmt Deutschland an einer EU-weiten Zensusrunde teil, die seit 2011 alle zehn Jahre stattfinden soll. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Zensus 2021 auf das Jahr 2022 verschoben.

Leiter der Erhebungsstelle für den Zensus 2022 am Landratsamt Ostallgäu ist Dominik Kohlschlag. Weitere Informationen zum Zensus 2022 im Landkreis Ostallgäu und zum Erhebungsbeauftragten stehen auf der Internetseite www.ostallgaeu.de/zensus2022 zur Verfügung.

 

"Erhebungsbeauftragte/r (w/m/d)

für den ZENSUS 2022"

Das sind Ihre AUFGABEN:

- Im Rahmen der Haushaltebefragung wird Ihnen ein wohnortnaher Erhebungsbezirk mit etwa
120 zu erhebenden Personen zugeteilt (weniger / mehr sind möglich)

- Für die Haushalte besteht dabei eine gesetzliche Auskunftspflicht

- Die abgefragten Daten werden mittels Fragebogen erfasst (in Papierform oder per Tablet)

- Weitere notwendige Vorbereitungen (Ankündigung der Termine an die Haushalte) sowie
Nachbereitungen (Abgabe bzw. Übermittlung der erhobenen Daten an die Erhebungsstelle)

- Im Frühjahr 2022 findet eine eintägige Schulung statt (zur Durchführung der Befragungen
sowie zum Umgang und Einsatz der Tablets)


- Die Befragungen finden zwischen Mitte Mai und Ende Juli 2022 statt


Das sind Ihre VORTEILE:

- In der zeitlichen Einteilung der Befragungen sind Sie flexibel!
(zum Beispiel auch nach Feierabend oder am Wochenende)

- Ihre Einnahmen sind steuer- und sozialversicherungsfrei!
(es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit nach §
20 Abs. 3 ZensG)

- Eine Befragung dauert in etwa bis zu 30 Minuten, wofür es bis zu 10 €
als sog. Aufwandsentschädigung gibt

- Darüber hinaus erfolgt eine Erstattung der Fahrkosten gemäß dem
Bayerischen Reisekostengesetz (z. B. die Kosten des ÖPNV oder bei
Nutzung eines privaten PKW 0,35 €
/ Kilometer) sowie von Portokosten


Das sind Ihre EIGENSCHAFTEN:

- Sie sind volljährig und haben einen Wohnort in Deutschland

- Sie sind zuverlässig, strukturiert und verschwiegen mit den Ihnen anvertrauten Personendaten

- Sie haben ein sympathisches Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten


ANMERKUNG zur Corona-Pandemie:

In Abhängigkeit von der Pandemiesituation im Frühjahr 2022 werden die Erhebungen entweder als

persönliche Vor-Ort-Befragungen (unter Anwendung eines Hygienekonzepts) oder als telefonische

Befragungen durchgeführt.


ANMELDEFORMULAR:

Ihr Interesse an einer Tätigkeit als Erhebungsbeauftragte/r (w/m/d) wurde geweckt? Das freut uns sehr!


Über das Initiates file downloadAnmeldeformular können Sie sich  unverbindlich vormerken lassen.


Wir werden uns dann bei Ihnen Anfang 2022 mit weiteren Informationen melden!