Abfallwirtschaft Germaringen

Abgabetermine für die Sperrmüllsammlungen

Abholung des Sperrmülls
Die Sperrmüllkarte erhalten Sie zu den Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung Germaringen. Die Gebühr beträgt 15 EURO. Mit ihr kann die Abholung von 2 m³ Sperrmüll beantragt werden.

Die Abholung des Sperrmülls durch das Abfuhrunternehmen beginnt jeweils ca. ein bis zwei Wochen nach dem Abgabetermin und erstreckt sich auf die Dauer von ca. 2 Wochen.
Während der Ferien erfolgt keine Abholung.
Der Abholtermin wird den Antragstellern mind. 1 Woche vorher schriftlich mitgeteilt.

Abgabetermin für die Karte                voraussichtliche Abholung

15.02.2019                                        11.03.19 – 22.03.2019
03.05.2019                                        27.05.19 – 07.06.2019
23.08.2019                                        16.09.19 – 23.09.2019
08.11.2019                                        02.12.19 – 13.12.2019                                  
 
 
Selbstanlieferung des Sperrmülls
An der Hausmülldeponie Oberostendorf ist ganzjährig die Selbstanlieferung von Sperrmüll ohne Sperrmüllkarte möglich. Die Gebühr beträgt 5 EURO/m³ und ist auf 2 m³ pro Anlieferung beschränkt.
Wird der Sperrmüll mit der Sperrmüllkarte angeliefert, erfolgt keine Auszahlung von Teilbeträgen. Die Gemeindeverwaltung Germaringen nimmt nicht benötigte Sperrmüllkarten gegen Auszahlung des Betrages wieder zurück.

Wertstoffhof Germaringen

Im Wertstoffhof Germaringen kann entsorgt werden: Altkleider, Altschuhe, Altpapier, Altmetall, Altholz (max. 1 m³), Bauschutt (max. 1/4 m³), CDs, Elektronikschrott, Energiesparlampen, Flachglas, Gartenabfälle (max. 1/4 m³), Korken, Leuchtstoffröhren, Pappe, PUR-Schaumdosen, Speiseöl, Tintenpatronen, Tonerkartuschen, Trockenbatterien, Verpackungen.


Leichtverpackungen werden in einem Wertstoffsack gemischt gesammelt. Der Wertstoffsack kann daheim mit den Verpackungen gefüllt und zugeschnürt dann an jedem Wertstoffhof im Kreisgebiet abgegeben werden. Weiter Informationen in der Initiates file downloadBroschüre zum Wertstoffsack.

Die Wertstoffsäcke liegen an allen Wertstoffhöfen aus und können dort kostenlos abgeholt werden.

Was darf alles in den Wertstoffsack?

Alle nachfolgend genannten Verkaufsverpackungen mit dem "Grünen Punkt" aus Kunststoff, Aluminium, und Verbundstoffen können Zuhause gemischt in dem 90-Liter-Wertstoffsack gesammelt werden:

  • Kunststoff-Flaschen (Getränkeflaschen, Wasch-und Reinigungsmittelflaschen, Shampooflaschen, etc.)
  • Kunststoffbecher (Joghurtbecher, Margarinebecher, Eisbecher, Obstschalen, etc.)
  • Kleine Folien bis DIN A4 (Nudelverpackungen, Chipstüten, Einkaufstüten, Noppenfolien, etc.)
  • Sonstige Kunststoffverpackungen (Pralinenverpackungen, Obstnetze, Schaumstoffverpackungen, Styroporverpackungen, etc.)
  • Getränkekartons (Milchtüten, Saftkartons, Pappebecher, etc.)
  • Sonstige Verbunde (Cappuccino-Dosen, Chipsdosen, Pappe-Kunststoffverpackungen, etc.)
  • Aluminiumverpackungen (Kaffeeverpackungen, Alufolien, Schokoladenpapier, Kaugummifolien, Einweggeschirr aus Alu, etc.)


Was gehört nicht in den Wertstoffsack?

  • Papier - Papiercontainer
  • Kartonagen - Kartonagencontainer
  • Glas - Glascontainer
  • Weißblech - Weißblechcontainer
  • Große Folien - Foliencontainer (größer als DIN A4)
  • Restmüll - Restmülltonne


Ferner werden folgende Wertstoffe weiterhin separat gesammelt:

  • Altglas, Weißblechdosen
  • Pappe, Papier (getrennt)
  • Styropor, Styropo-Chips
  • Altmetall, Schrott
  • Elektroschrott, Fernsehgeräte
  • Altkleider, Schuhe
  • Kork, Altfett
  • Trockenbatterien, Nassbatterien
  • PU-Schaumdosen
  • Flachglas
  • Korken
  • Tintenpatronen
  • Leuchtstoffröhren
  • Bauschutt (max. 0,25cbm)
  • Gartenabfälle (max. 0,25cbm)

 

Genauere Infos zur Abfallentsorgung finden Sie im Opens external link in new windowAbfall-ABC des Landkreises Ostallgäu. 

Gartenabfälle

Gartenabfälle können von Mitte März bis November in kleinen Mengen (max. 0,25cbm !) zum Wertstoffhof Germaringen kostenlos zu den Öffnungszeiten gebracht werden. Größere Mengen an Gartenabfällen können außerdem - auch während der Wintermonate - an folgenden Sammelstellen angeliefert werden:

Bei der Kompostieranlage der Futtertrocknung Kaufbeuren eG
Landstraße 35, Ketterschwang, Tel. 08344-991828

Öffnungszeiten von Mitte März bis Dezember (je nach Witterung)
Montag 13.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 13.00 - 17.00 Uhr
Freitag 13.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 12.00 Uhr
Öffnungszeiten von Dezember bis Mitte März (je nach Witterung):
Samstag 09.00 - 12.00 Uhr
  • Bis zu einem Kubikmeter ist die Anlieferung kostenfrei
  • Jeder weitere Kubikmeter kostet 7,00 Euro
  • Gesiebter Kompost kann gegen eine Gebühr abgeholt werden
  • Ungesiebter Kompost ist kostenlos

Oder an der Hausmülldeponie Oberostendorf
Am Eldratshoferweg
86869 Oberostendorf
Tel. 08344-1559

Öffnungszeiten von Januar bis Dezember
Montag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Montag + Donnerstag 13.00 - 16.30 Uhr
Freitag für Großanlieferer 13.00 - 15.30 Uhr
Freitag für Kleinanlieferer 13.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

Problemmüllsammlungen am Wertstoffhof

Zur Entsorgung von Problemabfällen organisiert die Kommunale Abfallwirtschaft Ostallgäu am
- Freitag, den 24.05.2019 von 14:45 - 16:15 Uhr und
- Freitag, den 04.10.2019 von 12:00 - 13:30 Uhr
in Germaringen eine mobile Sammlung.

An der mobilen Sammelstellen am Wertstoffhof Germaringen, Flurweg 12, können folgende Problemabfälle in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden:

Abbeiz- und Lösemittel – Batterien und Akkus aller Art – Chemikalien aus dem Hobbybereich ( z. B. Fotochemikalien, Experimentierkästen, Bleichbäder etc.) – flüssige Farben und Lacke – Frostschutzmittel – Holzschutzmittel – Medikamente – Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel (fest, flüssig und pulvrig) – Putz-, Reinigungs- und Desinfektionsmittel – quecksilberhaltige Produkte (z. B. Thermometer, Barometer, Quecksilbersalze und Quecksilberlösungen etc.) – Spraydosen mit Inhalt und FCKW – Wachse, Fette, Klebstoffe (kein Altöl! Rückgabe an Handel) usw.

Problemmüll sind alle Abfälle, die in besonderem Maße gesundheits- oder umweltgefährdend bzw. brandfördernd oder leicht-/hochentzündlich sind, sowie andere Produkte, die mit einem der nachfolgenden Gefahrensymbole gekennzeichnet sind.

 

Bitte beachten Sie, dass die Problemstoffe auf keinen Fall miteinander vermischt werden dürfen. Um eine fachgerechte Entsorgung zu ermöglichen, bitten wir die Problemstoffe in den Originalverpackungen und in Gebinden kleiner als 10 Liter Volumen anzuliefern.

PUR-Schaumdosen, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen werden an der mobilen Sammelstelle nicht mehr angenommen. Diese können an allen Wertstoffhöfen abgegeben werden.

"Einfache Problemabfälle" wie Akkus und Batterien, Farben und Lacke, Altmedikamente, PU-Schaumdosen sowie FCKW-haltige Spraydosen können ganzjährig an den stationären Problemmüllsammelstellen

  • am Abfallentsorgungszentrum Marktoberdorf
  • am Wertstoffhof Füssen
  • an der Hausmülldeponie Oberostendorf

in haushaltsüblichen Mengen gebührenfrei abgegeben werden.