Nachrichten aus Germaringen

Bekanntmachung

LANDRATSAMT OSTALLGÄU                                                    Marktoberdorf, 09.05.2018

41-6414/3

B e k a n n t m a c h u n g

Vollzug der Wassergesetze;

Errichtung des Hochwasserrückhaltebeckens Eurishofen bei Gennach Fluss-km 28+025 und Hühnerbach Fluss-km 1+813

Der Zweckverband Hochwasserschutz Gennach-Hühnerbach beantragt die Errichtung eines Kombinationsbeckens an Gennach und Hühnerbach südwestlich von Eurishofen als weiteren Bestandteil des Hochwasserschutzkonzepts mit folgenden Bauteilen:

·         offenes Dammbauwerk (Ökodurchlass) mit Sperrwand in Gennach und Hühnerbach

·         zwischen den Drosselbauwerken angeordnete Dammscharte zur Hochwasserentlastung (seitlich angeordnete Hochwasserentlastung)

·         fest eingestelltes Schütz ergänzt mit Schwimmkörper gesteuerte Schieber als Drosselorgane in der Sperrwand.

Der Damm ist mit einer Länge von ca. 630 m und einer max. Höhe von ca. 4,5 m (ab Gewässersohle) geplant. Er verfügt über zwei getrennte und nach ökologischen Gesichtspunkten optimierte Drosselbauwerke. Zu beiden Seiten des Damms ist die Renaturierung beider Gewässer auf einer Länge von ca. 1.200 m vorgesehen. Die Überflutungsfläche bei einem 100-jährlichen Hochwasserabfluss (HQ100) beträgt ca. 15,2 ha, das Volumen des zurückgehaltenen Wassers ca. 127.000 m³.

Das Vorhaben wird mit dem Hinweis darauf bekannt gegeben, dass

1.    Pläne und Beilagen, aus denen sich Art und Umfang des Unternehmens ergeben, während eines Monats und zwar vom   02.07.2018   bis   02.08.2018 bei   der   Gemeinde Germaringen, Westendorfer Str. 4a, 87656 Germaringen   Zimmer-Nr.  Vorzimmer (Obergeschoß) aufliegen,

2.    Einwendungen oder Stellungnahmen von Vereinigungen nach Art. 73 Abs. 4 Satz 5 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) bis zu zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim Landratsamt Ostallgäu oder bei   der Gemeinde Germaringen   erhoben bzw. eingereicht werden können,

3.    bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden kann und verspätete Einwendungen bei der Erörterung und Entscheidung unberücksichtigt bleiben können,

4.    a) die Personen, die Einwendungen erhoben haben oder die Vereinigungen, die Stellungnahmen abgegeben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden können,

b) die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind,

5. mit Ablauf der Einwendungsfrist alle Einwendungen ausgeschlossen sind, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

Hinweis:

Vorstehende Bekanntmachung erfolgt durch die Gemeinde Germaringen im Auftrag des Landratsamtes Ostallgäu – durch Anschlag (Anschlagtafel Gemeindeamt) und Veröffentlichung auf der Internetseite der Gemeinde Germaringen: www.germaringen.de

Germaringen, den 28.05.2018

In Vertretung
Bernhard Biechele,
Zweiter Bürgermeister

 

Hinweis zu den Gesamtunterlagen:

Die Unterlagen zum HRB Eurishofen umfassen drei Din-4-Ordner und können daher nicht in vollem Umfang auf der Internetseite veröffentlicht werden. Die vollständigen Unterlagen liegen in der Gemeindeverwaltung Germaringen zur Einsicht aus.

Initiates file downloadProjekt und Gestaltungslageplan

Initiates file downloadÜbersichtsplan HRB Eurishofen

Initiates file downloadErläuterung